Ein Sortiment Pflanzlichen Ursprungs

Die Stop Hémo®-Produkte bestehen aus Kalziumalginat aus Meeresalgen. Es gibt zahlreiche Algenarten (grüne, rote und braune). Braunalgen sind die am weitesten verbreiteten und bestehen aus drei Hauptarten. Stop Hémo wird aus diesen Arten gewonnen und nutzt ihre blutstillenden und wundheilenden Eigenschaften.

Die Wohltaten der Algen zur Behandlung von Wunden!

Beim Kontakt mit Blut oder einer nässenden Wunde setzt Stop Hémo® seine Kalzium-(Ca2+)-Ionen frei.

Kalziumionen sind auf natürliche Weise im Körper vorhanden. Sie tragen insbesondere zur Knochenbildung und -erneuerung, Muskel- und Herzkontraktion, Blutgerinnung und zum Zellaustausch bei.

Wenn Stop Hémo® seine Kalzium-Ionen direkt in die Wunde abgibt, fördert es die natürlichen physiologischen Prozesse der HämostasePhysiologischer Prozess, der zur Bildung eines Blutgerinnsels führt und Wundheilung.

Schnelle Blutstillung:
Die Kalziumionen sind essenziell für die Bildung eines BlutgerinnselZusammenballung verschiedener Blutkörperchen - Blutplättchen, rote Blutkörperchen, weisse Blutkörperchen - die durch ein Protein namens Fibrin miteinander verbunden sinds. Dies ermöglicht es, ein Blutgefäss zu verstopfen und dadurch die Blutung zu stoppen.

Wundheilung:
Die Kalziumionen fördern die Aktivierung der für die Heilung wichtigen Schlüsselzellen. Diese Zellen reparieren die Läsionen der beschädigten GewebeHautkomponenten (Epidermis, Dermis, Hypodermis).

Schmerzfreie Entfernung:
Die Fasern gelieren beim Kontakt mit der Wunde, so dass Stop Hémo® beim Entfernen nicht an der Wunde haften bleibt. Die Watte und das Pflaster können schmerzfrei und ohne Beschädigung der neu gebildeten Haut entfernt werden.